Gruppenspiele: Geteilter Spielspaß, mehr Zusammenhalt und gemeinsame Momente

Gruppenspiele mit mehr als zwei Teilnehmern machen die Beziehungen unter allen Mitspielerinnen und Mitspielern erlebbar. Als soziale Wesen brauchen wir das Miteinander und können viel daraus lernen, wenn wir mit anderen Menschen interagieren. Nicht nur in der Kindheit sind soziale Interaktionen wichtig für unsere Persönlichkeit, sondern das ganze Leben lang bis ins hohe Alter. Ob zu Hause oder im Freien, mit gemischten Generationen oder unter Freunden - Gemeinschaftsspiele tun genau das, was ihr Name uns ankündigt: Sie bilden aus den Mitspielern eine Gemeinschaft und stärken den Teamgeist.

Aus diesem Grund sind Gruppenspiele zu verschiedenen Anlässen willkommen. Beim Familienfest mit Oma und Enkeln, auf Klassenfahrten mit Teenagern, vor dem nächsten Auswärtsspiel, bei der nächsten Party oder auch als Teambuildingmaßnahme im Beruf - Gruppenspiele bringen uns näher zusammen und durch das gemeinsame Erfolgserlebnis entstehen starke Bindungen. Aus diesem Grund stellen wir euch im Folgenden verschiedene Gruppenspiele für alle Situationen und Generationen vor. Auch für euch ist garantiert etwas dabei!

Gruppenspiele - Warum sie wichtig sein können

Der soziale Faktor bei kooperativen Gruppenspielen ist nicht nur für unser eigenes Wohlfühlen wichtig, er kann tatsächlich Auswirkungen auf die Atmosphäre zu Hause, in der Mannschaft, im Klassenzimmer oder im Job haben. Wer mit seinen Kolleginnen oder Klassenkameraden zusammen etwas geschafft hat, das Spaß gemacht hat, geht respektvoller und freundlicher mit ihnen um. Man geht gestärkt und positiv gestimmt aus der gemeinsamen Erfahrung hervor.

Viele Gruppenspiele stärken neben dem Verständnis füreinander auch das Vertrauen untereinander. Dieser Effekt lässt sich ganz leicht erklären: Erfahre ich mehr über die Situation einer anderen Person, kann ich mich besser in sie hineinversetzen und kann Verständnis für Reaktionen in bestimmten Situationen aufbringen. Weiß diese Person aber im Tausch auch etwas über mich, das ich ihr anvertraut habe, vertraue ich instinktiv darauf, dass diese Person mit der intimen Information über mein Leben genauso sorgsam und rücksichtsvoll umgehen wird, wie ich es tue. So funktionieren etwa Frage-und-Antwort-Spiele in der Gruppe. Auch, wenn ich nur von meinem letzten Urlaub erzähle, stecken ganz viele persönliche Informationen über die eigene Lebensgestaltung in dieser Geschichte.

Es gibt aber auch aktivere Gruppenspiele, in denen Bewegung, Wettbewerb und das gemeinsame Lösen einer Aufgabe für Spaß und Vertrauen sorgen. Genauso wie Gruppenspiele mit Gesprächsführung können sie bei Kindern einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung leisten und bei Erwachsenen dafür sorgen, dass die Gruppe zusammengeschweißt wird und sich die Mitglieder untereinander vertrauen. Durch außergewöhnliche Spiele können auch tolle neue Freundschaften entstehen. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass der Kollege vor einigen Jahren in der gleichen Situation steckt, wie wir jetzt, und sich mit ihm so gut darüber reden lässt?

Gruppenspiele Kinder

Ganz besonders für Kinder sind Gruppenspiele entscheidend. Gruppenspiele in der Grundschule oder sogar schon im Kindergarten werden von den Erziehern und Pädagoginnen gezielt eingesetzt, um den Kleinen soziale Interaktionen beizubringen und sie zu einem respektvollen Umgang untereinander zu erziehen. Kinder spielen ganz automatisch in Gruppen zusammen und kopieren dabei gerne Situationen aus dem Alltag, um diese spielerisch zu verarbeiten. Ein Klassiker ist das "Familie spielen", bei dem Kinder sich unterbewusst mit sozialen Rollen in ihrem Umfeld beschäftigen.

Angeleitete Gruppenspiele für Kinder sind zum Beispiel das "Kettenfangen", bei dem es im Gegensatz zum klassischen Fangen nicht auf die Schnelligkeit des Einzelnen ankommt, sondern auf gutes Teamplay. Hierzu fassen sich mehrere Kinder an den Händen und bilden so eine Kette. Gestartet wird mit zwei oder drei Kindern, und jedes gefangene Kind schließt sich an die Kette an. So wird die Kette länger und länger, bis alle Kinder gefangen sind. Je nachdem, wie hoch das Energielevel der Kleinen ist, kann man das Spiel anschließend noch einmal von vorne anfangen: Die beiden als letztes gefangenen Kinder bilden jetzt die Startkette.

Der Besuch bei den Großeltern stellt für einige Kinder eine ganz andere Herausforderung dar: Die so viel ältere Generation wirkt wie eine andere Spezies - die Tatsache, dass Oma und Opa auch einmal Kinder waren, ist trotz Fotobeweisen unvorstellbar. Ein Gruppenspiel mit spannenden Gesprächen kann hier Verbindungen schaffen, die im Alltag nicht entstehen. Toll ist zum Beispiel unsere "Sag mal..."-Edition mit Oma oder Opa, bei der die ältere Generation ihr Wissen weitergeben kann und Kinder gleichberechtigt von ihren Träumen und Ratschlägen erzählen dürfen. Gelächter bei den Kleinen und feuchte Augen bei den Großeltern sind hier garantiert!

Lustige Spiele für Draußen mit Kindern

Im Sommer lässt sich natürlich jedes beliebige Gruppenspiel auch draußen spielen. Der Bewegungsdrang von Kindern überrascht allerdings immer wieder und sollte in dem jungen Alter ausgenutzt werden. Bei aktiven Bewegungsspielen werden so gleichzeitig koordinative und soziale Fähigkeiten trainiert. Ein Klassiker wie das oben beschriebene Kettenfangen darf hier nicht fehlen.

Noch mehr raufen und toben ist beim "Kampf der Socken" erlaubt. Hier wird das Spielfeld auf einer Wiese mit einer großen Decke oder Stöcken markiert und alle Kinder ziehen ihre Schuhe aus. Auf "Los!" versuchen alle Kinder gleichzeitig, den anderen Kindern ihre Socken auszuziehen - und währenddessen die eigenen nicht zu verlieren! Ausgezogene Socken werden aus dem Spielfeld geworfen, und wer als letzter noch eine Socke anhat, gewinnt. Dieses Spiel sollte allerdings unter Aufsicht stattfinden, da im Eifer des Gefechts auch schnell ein Streit entsteht. Genau die Fähigkeit, im Spaß zu kämpfen und nicht ernsthaft zu streiten (und Konflikte zu entschärfen), soll hier trainiert werden.

Nach diesen anstrengenden Spielen bietet sich eine Verschnaufpause mit Wasser oder Apfelschorle an. Während die Batterien für das nächste Bewegungsspiel wieder aufgeladen werden, kann man im Schatten gut ein ruhigeres Kartenspiel auspacken. Auch von spielehelden.eu gibt es ein spaßiges Spiel für kleine Spieler: Beim "Rennen um die Hennen" rennen nur die Spielkarten. Da das Spielprinzip sehr leicht verständlich ist und zum Teil auf ein wenig Glück basiert, können auch schon die Jüngsten mitspielen und gewinnen. Solche Spiele funktionieren auch im Winter als Gruppenspiele für Kinder drinnen.

Gruppenspiele für Jugendliche/Teenager

Gruppen- und Partyspiele für Teenager zu konzipieren, ist nicht ganz so einfach. In diesem Alter haben sich Persönlichkeiten schon herausgebildet und der gemeinsame Nenner ist geschrumpft. Trotzdem gibt es tolle Spiele für Jugendgruppen - draußen und drinnen. Bei Klassenfahrten und Jugendausflügen wird meistens eine anteilig gleiche Mischung aus aktiven Gruppenspielen und Gesprächsspielen eingesetzt, da der Bewegungsdrang nicht mehr ganz so hoch ist wie bei Kindern.

Gute Spiele für Jugendliche sind zum Beispiel die "schwebende Ordnung" als leichtes Bewegungsspiel oder auch Frage-Antwort-Spiele zum Runterkommen. Bei der "schwebenden Ordnung" stellen sich alle Teilnehmer aus dem Stuhlkreis auf ihren Stuhl und ordnen sich nach Größe, Alter oder Kleidungsfarbe. Der Clou: Der Boden ist Lava. Alle Mitspielerinnen müssen also über die Stühle der anderen klettern, um zu ihrem Platz zu gelangen. Zusätzlich dazu wird bei einer Konstellation nach Alter die Kommunikationsfähigkeit trainiert, denn die notwendigen Informationen müssen mit allen geteilt werden und sind nicht von außen sichtbar.

Spiele wie "Sag mal..." oder "Plauderspaß", bei denen jeder Mitspieler eine Karte zieht, die Frage vorliest und Nebenmann oder Nebenfrau diese Frage beantwortet, schweißen die Gruppe auf persönlicher Ebene zusammen. Die Basis-Edition ist ideal für größere Gruppen, da die Fragen über Träume, Wünschen und Erfahrungen allgemein genug gehalten sind, um die Antworten mit vielen Menschen zu teilen. Seid ihr als Jugendliche unter euch und sucht nach einem Gruppenspiel für weniger Teilnehmer, könnt ihr euch auch an die Mädelsabend-Edition oder die Party-Edition wagen - aber Achtung, hier sind die Fragen zum Teil Fragen etwas wilder und intimer! Wenn ihr möchtet, könnt ihr das Spiel um einen oder zwei Joker pro Person erweitern. Wenn die aufgebraucht sind, müsst ihr aber mit der Wahrheit herausrücken!

Gruppenspiele Erwachsene

Gruppenspiele für Erwachsene als Teambuilding-Maßnahme sind ein beliebtes Mittel zur Verbesserung der Arbeitsatmosphäre. Zwar graut vielen Erwachsenen vor Kennenlernspielen und Verrenkungen auf Stühlen, aber wenn wir ehrlich sind, hat es bisher noch immer Spaß gemacht. Man muss bei solchen absurden Krabbel-Gruppenspielen einfach lachen, auch wenn sich in den ersten Minuten alles etwas erzwungen anfühlt. Dieses Gefühl verfliegt schnell.

Wer eine Gruppe Erwachsener anleitet oder auch einfach Partygäste auf ungewöhnliche Weise miteinander vertraut machen möchte, kann kostengünstig auf Gruppenspiele für Erwachsene ohne Material setzen. Hier bietet sich natürlich der Klassiker "Stille Post" an. Wer auf etwas mehr Action setzen möchte, kann auch ein aktiveres Gruppenspiel für Erwachsene am Tisch anregen:

Für die "Suche nach der Kohle" braucht es nur eine Münze und einen Tisch. Alle Teilnehmer nehmen Platz und halten die Hände unter den Tisch. Ein Detektiv wird ausgewählt und legt beide Hände auf den Tisch. Alle anderen versuchen nun, die Münze möglichst unauffällig unter dem Tisch im Kreis weiterzugeben (Täuschungsmanöver von Spielern, die gar nicht im Besitz der Münze sind, sind hier natürlich willkommen.) Ruft der Detektiv laut "Stopp!", müssen alle Spielteilnehmer sofort beide Hände flach auf den Tisch legen. Wer die Münze hat, muss sie unauffällig in der Handfläche festklemmen und hoffen, nicht entdeckt zu werden. Der Detektiv darf nun raten, wo die Münze ist. Entdeckt er sie, wird der Spieler mit der Münze zum nächsten Detektiv.

Gruppenspiele für den Deep Talk

Weitere Gruppenspiele mit etwas mehr Tiefgang sind Spiele aus der Kategorie "Wahrheit oder Pflicht". Um euch von der lästigen Pflicht zu befreien, haben wir auf spielehelden.eu eine Sammlung an Fragespielen, die nur auf Wahrheit setzen und so die Gruppe durch Gespräche zusammenschweißen. Angefangen bei der "Sag mal..."-Basis Edition mit Fragen zu Erfahrungen und Erwartungen hin zu pikanteren Fragen bei der Party-Edition oder sogar Trinkspielen findet ihr in unseren Kategorien "Besuch bei Freunden" oder "Geburtstag" Anregungen für tolle Kennenlern-Spiele und Gruppenspiele.

Bei "Trinke, wenn..." müsst ihr zum Beispiel trinken, wenn ihr euch schon einmal in der auf der Karte beschriebenen Situation gefunden habt - hier zählt nur die Aktion, ihr seid nicht gezwungen, die ganze Geschichte zu erzählen. Lustige Anekdoten sind aber natürlich gerne willkommen und auch hier gibt es eine etwas leichtere Edition in blau und eine Edition mit etwas versauteren und sehr direkten Fragen in rot. Je nach Situation und wie gut ihr eure Mitspieler kennt - oder kennenlernen wollt - bietet sich die ein oder andere Variante eher an.

Ihr könnt das Gruppenspiel natürlich auch alkoholfrei spielen: Jeder Spieler hat anfangs fünf Finger oben und muss jedes Mal einen Finger nach unten klappen, wenn ihm eine beschriebene Situation bekannt vorkommt. Wer als erstes alle Finger unten hat, hat gewonnen - oder verloren? Einen Sieger gibt es hier eigentlich nicht, aber ihr werdet mit Sicherheit viel übereinander erfahren!

Diese Gruppenspiele für Erwachsene am Tisch bieten sich für alle Gruppengrößen und Altersklassen an. Wichtig ist nur, dass ihr vor Beginn gut abschätzt, wie intim die Fragen werden sollen und bei Gruppenspielen für berufliche Teambuilding-Maßnahmen auf die Auswahl der Fragen achtet. Prinzipiell gilt aber: Auch mit 80 können Opa und Oma noch erzählen, wie sie damals im Frankreich-Urlaub nackt im Atlantik baden waren.

Gruppenspiele - Outdoor für Erwachsene

Der Sommer naht! Es ist also Zeit für Gruppenspiele draußen für Erwachsene, denn nicht nur Kinder freuen sich über frische Luft, Sonnenschein und frisches Grün. Ein schönes Gruppenspiel mit wenig Vorbereitungsaufwand und zwei Teams ist das "Pyramidenspiel". Hierfür braucht es nur eine Wiese mit ein paar Bäumen. Jede der beiden Mannschaften sucht sich anfangs drei Stöcke, aus denen eine Pyramide gebaut wird. Ziel ist es nun, die Pyramide des gegnerischen Teams umzuwerfen und gleichzeitig die eigene zu bewachen. Welche Taktiken hierfür angewendet werden, bleibt den Teilnehmern überlassen: Manche entscheiden sich für ein unauffälliges Manöver mit anschleichen, andere kämpfen sich den Weg durch oder bombardieren die gegnerische Pyramide mit (weichen!) Gegenständen. Durch die gemeinsame Beratung und das Erarbeiten einer Taktik entstehen hier spannende Strukturen, die sich anschließend auf das Team übertragen lassen. Weitere kooperative Gruppenspiele findet ihr auch bei vielen Anbietern, die auf Erwachsenengruppen spezialisiert sind.

Gruppenspiele fürs Teambuilding

Streng genommen sind alle Gruppenspiele gut für's Teambuilding. Denn wer in der Gruppe etwas erarbeitet oder Persönliches teilt, macht sich angreifbar und zeigt gleichzeitig Stärke - und baut somit Vertrauen auf. Trotzdem gibt es auch hier die Möglichkeit, Kategorien zu erstellen und die Gruppenspiele etwas zu differenzieren. Manche Gruppenspiele erfordern beispielsweise besonders viel Mut: Ein bekanntes Beispiel hierfür ist der "Trustfall", bei dem ein Teilnehmer oder eine Teilnehmerin die Augen schließt und sich wie ein Brett nach hinten fallen lässt. Die anderen Spieler fangen die Person auf.

Andere Gruppenspiele sind stark mit Bewegung verbunden: Auch für Erwachsene gibt es Spiele wie Fangen oder Räuber und Gendarme. Beliebt sind als Ausflugsziel für's Teambuilding auch Kletterparks oder Kletterhallen, weil es hier um das gemeinsame Überwinden von Hindernissen und Ängsten geht. Diese Idee eignet sich natürlich nur, wenn alle Mitarbeiter einverstanden sind. Viele dieser Sportstätten bieten spezielle Seminare für Gruppen an. Auch für eine Freundesgruppe oder die Familie kann ein solcher Ausflug eine tolle Ergänzung zum alltäglichen Miteinander darstellen.

Lustige Gruppenspiele für große Gruppen

Ihr sucht nach Spielen für große Gruppen? Für eure nächste Party, Feier oder das Wochenende mit Freunden? Viele der bisher beschriebenen Gruppenspiele eignen sich auch sehr gut für große Gruppen und bereiten allen Teilnehmern eine Menge Spaß. Werden die Teams allerdings zu groß, kann es für die weniger Extrovertierten schwierig werden, gehört zu werden. Als Gruppenleiterin gibt es hier zum Glück viele Möglichkeiten, kooperative Gruppenspiele an die Gruppengröße und Situationen anzupassen.

Das oben beschriebene Gruppenspiel "Pyramidenspiel" lässt sich zum Beispiel auch mit mehr als nur zwei Mannschaften spielen. Nehmen beispielsweise drei oder vier Teams teil, kann es passieren, dass sich Allianzen bilden. So ergibt sich eine weitere Ebene der Strategie, die im Anschluss analysiert werden kann. Die Spieldauer könnt ihr bestimmen, indem ihr festlegt, dass das Spiel endet, wenn eine Pyramide drei oder fünf Mal gefallen ist - oder auch erst, wenn nur noch eine Pyramide steht. Ihr seht, dass euch gerade bei Gruppenspielen alle Möglichkeiten freistehen.

Wollt ihr lieber im Sitzen spielen und allen Gästen eine möglichst gleich lange Redezeit einräumen, könnt ihr im Anschluss noch eines der oben erklärten Frage-Antwort-Spiele einsetzen. Die ganze Sammlung findet ihr in den Kategorie "Partyspiele" oder "Besuch bei Freunden". Ein kleiner Tipp: Auch in den anderen Kategorien finden sich tolle Gruppenspiele und insbesondere Spiele für große Gruppen. Wisst ihr beispielsweise, dass eure Gruppe nur aus Frauen besteht, könnt ihr euch auch die Gruppenspiele zum "Mädelsabend" anschauen. Hier gehen die Fragen etwas mehr ins Detail, aber unter Frauen und guten Freundinnen ist das kein Problem.

Gruppenspiele für kleine Gruppen

Auch kleine Gruppen können bei Gruppenspielen richtig in Fahrt kommen und das Team und die Freundschaft stärken. Wer sagt denn, dass es auf die Menge der Teilnehmer ankommt? Wir sagen: Qualität über Quantität. Gesprächsspiele sind immer toll, aber um etwas Bewegung in die Gruppe zu bringen, könnt ihr einen Ausflug in die Natur oder in einen Kletterpark planen. Auch in geschlossenen Räumen gibt es jedoch Spiele, bei denen die ganze Gruppe gemeinsam an einer Lösung arbeitet. Kleine Gruppenspiele können also sehr wohl einen großen Unterschied machen.

Wie wäre es zum Beispiel mit der "Egg Challenge"? Hierfür braucht ihr Stifte und Papier, eine begrenzte Anzahl an Strohhalmen (wir empfehlen 15-20 - je weniger, desto schwieriger wird die Aufgabe), einen Meter Klebeband, ein rohes Ei und eine Plastikplane. Innerhalb von 20 Minuten müsst ihr nun einen Bauplan aufzeichnen und eine Konstruktion bauen, in die man das Ei fallen lassen kann, ohne dass es zerbricht. Wichtig ist hier, dass alle Spieler gehört werden, denn sonst entgeht dem Team womöglich die rettende Idee!

Gruppenspiele - Was macht sie aus?

Zusammenfassend kann man sagen, dass Gruppenspiele dann funktionieren, wenn alle möglichst gleichberechtigt teilnehmen können. Gleiche Redezeiten auch für introvertierte Mitspieler führen dazu, dass sich festgefahrene Strukturen öffnen und Menschen, die im Alltag viel Platz einnehmen, etwas in den Hintergrund rücken. Ob dieses Ergebnis durch kooperative Gruppenspiele mit Bewegung erreicht wird oder durch Gesprächsrunden mit spannenden Fragen und Antworten, spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Wird das Spiel gut angeleitet, nehmen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer etwas daraus mit. Viele weitere schnell erklärte, günstige Gruppenspiele mit wenig Aufwand und null Planungsbedarf findet ihr direkt hier bei Spielehelden.

Der Wohlfühlfaktor und das gemeinsame Spielen, Kennenlernen und Aneinander-Messen stehen bei Gruppenspielen im Vordergrund. Ob das Spiel daher in ungezwungener Runde mit den Kumpels und Freundinnen auf der nächsten Hausparty stattfindet oder bei einem offiziellen Teambuilding Event, dass der Chef organisiert hat, ist dabei einerlei. Wichtig ist, das die Gruppenspiele Spaß machen und die gesamte Gruppe daraus gestärkter, lustiger und zufrieden hervorgeht. Von daher: Freunde, Bekannte oder Kollegen schnappen und loslegen! Weil Spiele - egal in welcher Konstellation und in welchem Alter- immer eine gute Idee sind und den Tag oder das Event zu etwas besonderem machen.

  • May 18, 2021
  • Kategorie: Artikel
  • Bemerkungen: 0
Hinterlasse einen Kommentar
Einkaufswagen
0
Keine Produkte im Einkaufswagen.