Überraschungsparty Planen: Tipps und Ideen

Die Königinnen- und Königsdisziplin der Partyplanung ist die Überraschungsparty. Während die Person, die ihr überraschen möchtet, bestenfalls nichts von ihrem Glück ahnt, steckt ihr knietief in den Vorbereitungen. Meistens müsst ihr sehr viele Notlügen erfinden, um die geheime Mission tatsächlich geheim zu halten. Hier nicht den Überblick zu verlieren, erfordert viel Geduld, Motivation und perfekte Organisation. Belohnt werdet ihr dafür mit strahlenden Augen, denn so viel Mühe zeigt, wie sehr ihr den überraschten Lieblingsmenschen schätzt. Für ihn schreckt ihr scheinbar vor keiner Anstrengung zurück!

Bei diesem wunderschönen Freundschaftsbeweis unterstützen wir euch mit Rat und Tat. Den Rat findet ihr in diesem Artikel, die Tat sind die perfekten Spiele für eine Überraschungsparty! Entscheidet ihr euch also nach einiger Überlegung dafür, eine Überraschungsparty zu planen, könnt ihr Punkt für Punkt nach diesen Tipps vorgehen und spart euch so Nerven und Zeit.

Erste Schritte beim Überraschungsparty planen

Bestimmt seht den entscheidenden Moment schon lange vor der eigentlichen Party im Kopfkino ablaufen: Wie eurer nichtsahnender Ehrengast überrascht die Augen aufreißt, dann anfängt zu lachen und den erstbesten Gast umarmt, der sich in ihrer Nähe befindet. Wenn dieser Moment gelingt, steht der ganze Abend unter einem guten Stern. Rüstet euch also unbedingt mit Smartphone, Einwegkamera oder Polaroid-Kamera aus, um den Augenblick festzuhalten!

Wenn ihr besonders schöne Fotos oder Videos machen möchtet, könnt ihr vorher einen Dresscode festlegen und je nach Laune mit Lichterketten oder LED-Discolichtern für die richtige Beleuchtung sorgen. Auch ein Sektglas zum Zuprosten für jeden macht sich auf Erinnerungsfotos gut und bringt euch alle in feierliche Stimmung. So könnt ihr dann auch direkt starten und fröhlich anstoßen und die Königin/den König des Abends beglückwünschen. Das gleiche Szenario funktioniert natürlich auch mit Bier oder alkoholfreien Drinks! Bedenkt beim Überraschungsparty Planen, dass vielleicht auch der ein oder andere Fahrer bei den Feierlichkeiten dabei ist.

Wen möchtet ihr überraschen?

Die wichtigste Information und der Faktor, der alles andere bestimmt, ist die Person, für die ihr eure Überraschungsparty planen wollt. Geht es hier um ein Elternteil oder einen guten Kumpel oder plant ihr eine romantische Überraschungsparty für euren Freund? Unterschiedliche Menschen haben natürlich ihre eigenen Vorstellungen von einer gelungenen Party. Ihr stellt euch also darauf ein, eure eigenen Bedürfnisse und Erwartungen an eine Feier zurückzustellen und alles so zu planen, wie es diese Person selbst wollen würde.

Gehen wir aber Schritt für Schritt vor - wie tickt überhaupt der oder die Glückliche, die ihr mit einer Überraschungsparty beglücken wollt? Zuallererst solltet ihr euch sicher sein, dass diese Person sich über Überraschungen freut und spontan ist. Gewohnheitsmenschen fühlen sich von einer Überraschungsaktion schnell überrumpelt und können sich auf die ungeplante Situation nicht einstellen - geht also in euch und befragt vielleicht andere gemeinsame Freunde oder die Familie, ob eine Überraschungsparty planen eine gute Idee ist.

Haben euch ein paar Freunde in eurem Vorhaben bestätigt, könnt ihr die Überraschung bzw. das Überraschungsparty planen angehen und euch Verbündetet suchen. Zusammen könnt ihr euch gegenseitig besser decken und teilt sowohl den Spaß als auch die Arbeit an den Vorbereitungen. Getränke besorgen, Essen bereitstellen, die Einladung an die Gäste verschicken - das alles teilt ihr am besten nochmals in Teams auf, wenn sich genug Mitstreiter finden. Dazu aber später mehr, denn wir brauchen erst noch die Antwort auf das "Warum?"

Überraschungsparty planen: Es gibt immer einen Anlass, zu feiern - welcher ist es?

Der häufigste Anlass für eine Überraschungsparty ist ein Geburtstag. Dabei ist es ganz egal, ob ihr eine Überraschungsparty zum 18. oder zum 45. Geburtstag organisiert, ihr müsst in beiden Fällen wie Geheimagenten agieren und dürft euch nichts anmerken lassen. Um nicht alle absagen zu müssen, wenn das Geburtstagskind schon eine Feier angekündigt hat, könnt ihr eine andere Taktik nutzen: Ihr legt eure Überraschungsparty so weit vor das angekündigte Datum, dass euer Überraschungsopfer zu dem Zeitpunkt noch keine Vorbereitungen getroffen hat. So wird auch niemand Verdacht schöpfen. Eine andere Möglichkeit ist, dem Geburtstagskind zuzusagen und zusätzlich noch eine Überraschungsparty zu organisieren - doppelt hält besser.

Neben dem Geburtstag gibt es natürlich auch viele andere Anlässe, die nach einer gut geplanten Überraschungsparty rufen: Ein Junggesellenabschied, die bestandene Führerscheinprüfung, der Schulabschluss, die Rückkehr nach einem langen Aufenthalt in der Ferne oder auch eine Schwangerschaft. Bestimmt fällt euch auch noch der ein oder andere Anlass ein, den ihr feiern könnt - hier gibt es keine Regeln. Wer sagt denn, dass man nicht auch einfach so, ganz ohne Anlass, nur aus Liebe Gäste einladen und eine Überraschungsparty schmeißen kann?

Alleine planen oder lieber zusammen?

Habt ihr euch für eine Person und einen Anlass entschieden, geht es nun um das richtige Team: Seid ihr eher der einsame Wolf unter der Partyplanern oder geht ihr in Teamarbeit auf? Wichtig ist bei der Planung alleine, dass ihr euch sicher seid, die Organisation ohne Hilfe stemmen zu können. Die erste große Party sollte man besser nicht ganz alleine planen.

Das Schöne am Team ist: Jede und jeder von euch kann sich seine Aufgabe suchen und sich beim Überraschungsparty Planen selbst verwirklichen. So entsteht eine Überraschungsparty mit vielen individuellen Ideen der Menschen, die das Geburtstagskind (oder die frisch gebackene Autofahrerin) gut kennen und ihre besten Überraschungsideen zu Motto, Verpflegung und Spielen einfließen lassen.

Überraschungsparty Ideen: Musik, Location, Drinks und Snacks

Nun könnt ihr zum spaßigen Teil beim Überraschungsparty Planen übergehen: Die Details. Ihr wollt die perfekte Überraschungsparty planen und organisieren, also zählt ihr als erstes eure Gäste. Davon sind sowohl die Location selbst als auch alle anderen Faktoren abhängig. Wie viele Einladungen ihr zu verschicken habt, wie groß euer Budget mindestens sein muss und wie viel Ausstattung ihr braucht - das alles könnt ihr jetzt abzählen. Habt ihr euch als Team zusammengefunden, gibt es bestimmt Spezialisten für bestimmte Bereiche unter euch.

Die Suche nach der Location könnte zum Beispiel einer von euch unternehmen, der in der Umgebung durch seinen Beruf oft unterwegs ist, verschiedene Orte kennt und viele Kontakte hat. Die Dekorations-Queen sollte hier natürlich mit im Boot sitzen, damit sie sich von Anfang an einbringen und mit ihrer Einkaufsliste starten kann. Die Gäste-Liste habt ihr dabei natürlich immer im Gepäck!

Ein Beispiel: Habt ihr ein bestimmtes Motto vor Augen wie die bestandene Führerscheinprüfung, könnt ihr die Location passend dazu auswählen. Welcher Ort könnte für diese Überraschungsparty besser geeignet sein als eine Kartbahn? Findet heraus, ob sich die Location mieten lässt und ihr die gesamte Feier dort ausrichten könnt. Falls nicht, ist es trotzdem ein toller Platz, um die Gäste in Stimmung zu bringen und in der Zeit die nächste Location (eventuell bei der/dem Überraschten zu Hause) vorzubereiten - so habt ihr zwei Überraschungen hintereinander! Mit diesem ersten Schritt ergibt sich der Rest beim Überraschungsparty Planen fast wie von selbst. Wie Puzzleteile setzt sich nach und nach alles zum perfekten Party-Mosaik zusammen.

Food is life, food is love

Leckeres Essen ist das A und O jeder gelungenen Party, unabhängig davon, ob es um eine Überraschungsparty geht oder nicht. Um hier keine Fehler zu machen, wählt ihr am besten zwei Feinschmecker mit verschiedenen Vorlieben aus, die sich mit ihren Essens-Ideen für eine Überraschungsparty gegenseitig unterstützen können. Nicht vergessen: Ihr seid dabei, eine Überraschung zu planen, also achtet auf die Lieblingsgerichte der Person, für die ihr die Überraschung organisiert.

Wenn das Essen das A und O der Party ist, sind die Getränke das restliche Alphabet. Zu eurer Speisenfolge oder dem Buffet könnt ihr euch passende Cocktails oder Mocktails überlegen. Fruchtsäfte, Obst und Sirup schmecken nicht nur fantastisch, sie eignen sich noch dazu für das Setzen toller Farbakzente. Eure Gäste werden große Augen machen und gar nicht genug von euren Drinks bekommen! Wenn ihr nicht den ganzen Abend selbst Getränke mischen möchtet und eure Location keinen Barkeeperin stellt, könnt ihr auch selbst eine Bar einrichten, an der sich die Gäste bedienen dürfen. Legt dazu am besten drei bis fünf einlaminierte Rezepte bereit und lasst die Überraschungsparty beginnen. Vielleicht gewinnt der schönste Cocktail einen besonderen Preis?

Music is the key

Hat eine von euch für jede Party die perfekte Playlist oder sogar schon einmal im Club aufgelegt? Dann habt ihr eure Musik-Beauftragte gefunden. Passend zu Motto und Deko kann sie die Songs für die Überraschungsparty planen. Dabei gilt natürlich immer noch, dass ihr den Musikgeschmack der eigentlichen Hauptperson nicht vergessen solltet. Damit niemand außenvor bleibt, bietet sich eine Mischung verschiedener Musikstile an. Natürlich nicht völlig Querbeet, aber je später es wird, desto tanzbarer darf die Musik werden. Eure Gäste sollen sich schließlich ein bisschen bewegen.

Uuund Action!

Die letzte Organisations-Aufgabe, die ihr beim Überraschungsparty planen noch in Erwägung ziehen solltet, ist der generelle Ablauf des Abends. Wollt ihr Spiele integrieren, um die Person, um die sich alles dreht, sowie eure Gäste in Fahrt zu bringen? Zum Starten legen wir euch ein schnelles Trinkspiel ans Herz, bei dem ihr wenig nachdenken und dafür viel lachen müsst. Mit "Drinkking", einer neu gestalteten Interpretation des Klassikers "King's Cup", könnt ihr so viele Spieler mit einbinden, wie ihr möchtet. Nacheinander ist jeder Gast mal an der Reihe und schon nimmt eure Überraschungsparty Fahrt auf.

Überlegt euch außerdem, wie ihr nach der ersten Begrüßungsrunde mit dem Thema Spiele weiter umgehen wollt. Baut ihr zum Beispiel als Extra-Überraschung eine Bier-Pong-Station auf oder legt ihr den Kindergeburtstagsklassiker Topfschlagen neu auf? Unter dem Topf könnt ihr statt Spielzeug leckere Shots oder andere Belohnungen verstecken. Eine weitere Idee wäre eine Fragerunde, die ihr an einem bestimmten Tisch einrichtet. Hier bieten euch unsere Fragesammlungen aus der "Sag mal.."-Reihe auf vielen Fragekarten spannenden Gesprächsstoff. Wie Wahrheit oder Pflicht, nur ohne die lästige Pflicht.

Ist der Anlass eurer Überraschungsparty vielleicht sogar ein Junggesellenabschied? Hier ist die Überraschung quasi die Voraussetzung und der zukünftige Bräutigam oder eure "Bride to be" hat sicherlich schon darüber nachgedacht, wie dieser Tag ablaufen wird. Damit keine Minute Langeweile aufkommt, findet ihr in unseren Kategorien "JGA Spiele" und "JGA Männer" die perfekte Ergänzung und Unterstützung für einen unvergesslichen Tag. So könnt ihr eine Überraschungsparty planen, bei der Spiel und Spaß im Vordergrund stehen und Braut oder Bräutigam ein abwechslungsreiches Programm bieten.

Überraschungsparty planen: Der Überraschungseffekt

Steht euer Planungsgerüst, habt ihr den größten Teil schon geschafft. Nun könnt ihr euch überlegen, ob ihr noch ein besonderes Extra für eure Überraschungsparty planen wollt - eine Überraschung in der Überraschung, sozusagen. Eine Idee für ein solches Highlight ist zum Beispiel eine Diashow mit Bildern von gemeinsamen Unternehmungen, die ihr mit passender Musik unterlegt. Wenn jeder der Eingeladenen ein oder mehrere Bilder beisteuern darf, die ihn mit der Hauptperson des Abends zeigen, wird jedem eurer Gäste warm ums Herz. Und eurem Lieblingsmenschen, der diese Überraschung gar nicht erwartet hat, sowieso!

Motto und Deko beim Überraschungsparty Planen

Für euer Überraschungsparty-Motto habt ihr euch entschieden. Und wie sieht es mit der Deko aus? Diese sollte gut auf das Motto eurer Party abgestimmt werden. Besondere Akzente könnt ihr mit der Beleuchtung setzen: Wollt ihr einen romantischen Sommerabend bei gedimmten Lichtern und Kerzenschein oder ist eher ausgelassene Tanzstimmung mit Stroboskop und LED-Leuchten geplant? Beides hat seine Vorteile, aber je nach Anlass werdet ihr Favoriten haben.

Um ganz klar zu machen, dass es sich hier um eine Überraschungsparty handelt, braucht ihr an klassischen Deko-Gegenständen wie Luftballons, Luftschlangen und Girlanden nicht zu sparen. Mittlerweile gibt es sie in vielen verschiedenen Ausführungen: klassisch knallbunt, edel in gold oder silber oder auch einfarbig: rot, weiß, blau, ihr findet eure Farbe sicher. Wenn ihr eine Bastelfee im Organisationsteam habt, lassen sich auch tolle Überraschungsparty-Deko-Highlights per DIY Tutorial selber machen. Bis ins kleinste Detail könnt ihr auch Essen, Gläser und Tische dekorieren.

Die perfekte Einladung zur Überraschungsparty planen und gestalten

Um alle Gäste zu versammeln und beim Überraschungsparty planen niemanden zu vergessen, ist es sinnvoll, mit einem Netzwerk aus Freunden und Geschwistern oder Eltern des Geburtagskinds zu arbeiten. So können eure Helfer verschiedene Freundes- und Familiengruppen ansprechen und sichergehen, dass letztlich alle eine Einladung bekommen. Gibt es etwas Schöneres, als alle Menschen, die man liebt, unerwartet um sich versammelt zu sehen?

Damit diese Überraschung gelingt und euer Ehrengast keinen Verdacht schöpft, könnt ihr eine Person zum Lockvogel ernennen. Der Lockvogel trifft zum Datum eurer Party eine Verabredung mit dem Ehrengast und lenkt ihn auch von den Vorbereitungen ab. Ist es dann soweit, führt eure Geheimagentin den Überraschten mit einer Ausrede (zum Beispiel muss sie "plötzlich noch dringend etwas abholen") zur eurer Location. Die Geschichte kann ruhig ungewöhnlich sein, achtet aber darauf, dass ihr glaubwürdig bleibt!

Die Einladung selbst verschicken viele gern noch in Papierform. Das wirkt edel und man hat direkt eine Erinnerung in der Hand. Bei Überraschungspartys stellt sich jedoch das Problem, dass ihr vielleicht nicht von jedem Gast die Adresse habt und auch kurzfristig noch Gäste hinzukommen - das Netzwerk der Eingeladenen wird sich nach und nach aufbauen. Habt deshalb keine Angst, eine digitale Einladung zu verschicken! Ein besonderes GIF mit einer netten Nachricht ist eine schöne Idee und lässt sich ganz einfach an neu hinzugekommene Gäste weiterleiten.

Überraschungsparty Geschenk

Ihr habt es geschafft und alles geplant. Vielleicht habt ihr für ein Sammelgeschenk zusammengelegt oder allen Gästen eine ungefähre Richtung vorgegeben. Die Überraschungsparty (inklusive Überraschungsparty Planen bzw. Organisationsarbeit) selbst ist natürlich schon Geschenk genug, vielleicht wollt ihr aber trotzdem noch eine Kleinigkeit zum Gabentisch beisteuern. Eine selbstgemachte Gewürzmischung oder ein Partyspiel aus unserer Sammlung sind nette Aufmerksamkeiten, die ihr günstig verschenken könnt.

Überraschungsparty planen - Fehler, die du vermeiden solltest

Am heikelsten ist eine Überraschungsparty am Geburtstag einer Freundin oder eines Freundes, da hier das Datum meistens feststeht und das Geburtstagskind vermutlich auch selbst eine Party plant. Hier werdet ihr besonders vorsichtig vorgehen müssen, damit sich euer Ehrengast nicht zu viel Mühe für eine Party macht, die niemals stattfinden wird.

Außerdem solltet ihr wirklich sicher sein, dass eine Überraschungsparty und deren Planung tatsächlich eine gute Idee ist. Jeder Mensch tickt anders und wen Rampenlicht und spontane Planänderungen aus dem Konzept bringen, der wird sich auch mit der Rolle als Hauptperson auf der eigenen Überraschungsparty unwohl fühlen. Seid also vorsichtig und klopft durch unauffällige Fragen ab, wie die Situation ist, wenn ihr euch unsicher seid.

Überraschungsparty Checkliste

Zu guter letzt wollen wir euch noch eine Checkliste mit auf den Weg geben, in der wir alle Punkte noch einmal zusammenfassen. So könnt ihr einfach abhaken, was ihr schon erledigt habt, und sorglos in die Überraschungsparty und ins Überraschungsparty Planen starten. Hier also unsere Checkliste für einen Tag voller Überraschungen. Habt keine Angst vor der Planung, es lohnt sich!

  • Person und Anlass festlegen
  • Teams zur Planung einteilen
  • Lockvogel festlegen
  • Location und Motto aussuchen
  • Musik, Getränke und Essen planen
  • Aktivitäten und Spiele vorbereiten
  • Dekoration basteln oder kaufen
  • Geschenk besorgen
  • Einladungen verschicken
  • Ausgelassen feiern


  • May 07, 2021
  • Kategorie: Artikel
  • Bemerkungen: 0
Hinterlasse einen Kommentar
Einkaufswagen
0
Keine Produkte im Einkaufswagen.